Reisemagazin Thailand | 10 coole Tipps für heiße Nächte

VITAL Thailand Magazin | Jeder kennt das Problem … Tagsüber versucht man so viele Sonnenstrahlen wie möglich einzufangen und aufzusaugen, nachts aber kündigt sich bei den heißen Temperaturen schnell die Kehrseite der Jahreszeit an. Anstatt friedlich durchzuschlafen, wird gewälzt, geschwitzt, die Bettdecke hochgeworfen und wieder weggestrampelt. Ist durch die hohen Temperaturen an ruhigen Schlaf jedoch nicht mehr zu denken, kann das zur echten Belastung werden. Damit die Urlaubslaune nicht getrübt wird, gibt VITAL Thailand 10 coole Tipps …

1. Leichte Bettdecken schützen vor Auskühlen

Auch wenn die hohen Temperaturen dazu verführen, seinen Körper am liebsten gar nicht einzuhüllen, sollte man auf eine Bettdecke nicht verzichten, da sonst Auskühlen droht. Wem eine richtige Decke zu warm ist, kann zumindest auf ein leichtes Laken aus Naturfasern wie Baumwolle zurückgreifen.

 2. Kühlend statt durchgeschwitzt: Die richtige Bettdecke

Bettdecken und auch Kissen müssen im Sommer vor allem für eine gute Wärmeregulierung sorgen, d.h. das Material muss vor möglicher Zugluft schützen, aber auftretenden Schweiß natürlich besonders im Sommer zuverlässig aufnehmen, sodass der Körper nicht auskühlt. “Sogenannte Sommerdecken sind meist mit Baumwolle oder Seide gefüllt, da diese Materialien Wärme schnell ableiten und somit für einen angenehm kühlenden Effekt sorgen. Aber auch andere Naturfasern wie Kamelhaar oder Daune können in geringer Befüllung geeignet sein”, weiß Mark Beyer.

 3. Leicht und frisch: Das beste Material für die Bettwäsche

In puncto Bettwäsche hat der Schlafende die Qual der Wahl: Sie muss hautsympathisch, atmungsaktiv und anschmiegsam sein. Darüber hinaus sollte das Material gut waschbar sein und gerade in heißen Nächten zudem einen kühlenden Effekt haben. Leichte Stoffe wie Seide, Baumwolle oder Makro-Satin sind hier besonders zu empfehlen.

So bekommen Sie bis zu 30% Ihrer Urlaubs- & Reisekosten erstattet…

Vital-Thailand-Magazin

 4. Vorsicht  vor Auskühlen: Lieber leichte Stoffe statt nackter Haut

“Heiße Temperaturen verleiten viele Menschen zum Nacktschlaf”, so Beyer. “Doch da die Körpertemperatur nachts runterfährt und so die Gefahr besteht auszukühlen, sollte man auch in heißen Nächten auf leichte und atmungsaktive Materialien wie Baumwolle, Satin oder Seide zurückgreifen”, rät der Experte.

5. Wie man sich bettet, so liegt man

“Wer im Sommer besonders leicht ins Schwitzen kommt, sollte auch über die Anschaffung einer besonders wärmeregulierenden Matratze, z.B. aus Viscoseschaum, nachdenken”, weiß Beyer. “Sie passt sich perfekt dem Körper an und leitet die abgegebene Körperwärme ab. Wer sich keine ganze Matratze anschaffen will, kann auch auf eine entsprechende Auflage zurückgreifen.

www.billigfluege.de … 750 Airlines im direkten Vergleich!

 6. Eine kühle Brise im Schlafzimmer

Auch das Raumklima spielt im Sommer eine entscheidende Rolle für die friedliche Nachtruhe. Damit es abends im Schlafzimmer schön kühl ist, sollte das Fenster tagsüber geschlossen und in lichtdurchfluteten Räumen zusätzlich abgedunkelt sein. Abends nach Sonnenuntergang, wenn langsam eine frische Brise aufkommt, kann das Fenster geöffnet werden und ruhig die ganze Nacht gekippt offen bleiben. Aber hierbei ist Vorsicht geboten: Zugluft kann schnell zu schmerzhaften Schulter- und Nackenverspannungen führen.

 7. Vor dem Schlafengehen schnell noch abkühlen

Bevor man sich in das gemütliche Bett kuschelt, lohnt es sich noch einmal in die Dusche zu springen, um die Körpertemperatur runterzufahren. Aber Achtung: Nicht kalt duschen! Das regt den Kreislauf an und fördert somit die unangenehmen Hitzewallungen. “Lieber lauwarm oder in der Wechseldusche warm/kalt duschen. Zusätzliche Frische bringt danach das Eincremen mit kühlender Lotion, z.B. mit Minze”, weiß Schlaf-Experte Mark Beyer.

Wir verlosen 3x 250 Euro Taschengeld für Ihre Thailandreise

Magazin-Thailand-Gratis

 8. Keine Angst vor kalten Füßen: Kleine Helfer für kühle Nächte

Auch Ventilatoren oder eine Klimaanlage können für Abkühlung sorgen, kosten allerdings viel Strom und können bei übertriebener Nutzung Nackenverspannungen durch Zugluft oder eine Sommererkältung auslösen. “Da wir vor allem auch über die Füße unsere Körpertemperatur regulieren, ist eine geldsparende Alternative ein Kühldepot unter der Decke”, so der Experte. Einfach einen Kühlakku oder eine Wärmflasche mit kaltem Wasser (vorher am besten einige Stunden im Kühlschrank lagern) ans Fußende unter die Decke legen und entspannen.

 9. Nächtlichen Durstattacken vorbeugen

Auch nächtliche Anfälle von Durst können die Nachtruhe stören. Entgegenwirken kann man, indem man vor dem Schlafengehen noch einen Schluck Wasser zu sich nimmt. Das sorgt für ein frisches Gefühl im Mund und zögert die nächste Durstattacke hinaus. Damit einen die Blase nicht frühzeitig aus den Federn treibt, gilt es hierbei natürlich nicht zu viel zu trinken. “So erfrischend eine kalte Cola auch ist, auf koffeinhaltige Getränke sollte man vor der Bettruhe generell verzichten”, rät Schlaf-Experte Beyer.

 10. Leichte Kost für tiefen Schlaf

Auch Alkohol, Nikotin und schweres Essen können besonders im Sommer den Schlaf rauben. Mit Alkohol lässt es sich zwar schneller einschlafen, der Schlaf ist allerdings weniger tief und erholsam. Zudem wird der Körper durch den Alkoholabbau zusätzlich belastet. Auch auf Nikotin sollte ca. zwei Stunden vor dem Schlafengehen verzichtet werden, da seine aufputschende Wirkung das Einschlafen verhindern kann. In puncto Abendbrot sorgen besonders Kohlehydrate für eine angenehme Müdigkeit, leichte Kost, wie z.B. Blattsalate, Fisch & Co liegen nicht schwer im Magen und unterstützen den gesunden Sommerschlaf zusätzlich. Um der Verdauung einen Vorsprung zu geben, sollte die letzte Mahlzeit etwa zwei Stunden vor der Bettruhe zu sich genommen werden.

Gefällt mir                         Magazin lesen                       Eigenen Artikel veröffentlichen


(C) VITAL Thailand …Im folgenden Suchfeld kannst Du gezielt nach weiteren
interessanten Beiträgen zu Thailand, Urlaub und Wellness suchen …